Msign studio
Image default
Sport

Captain des FC Lugano fällt lange aus

Der FC Lugano muss lange auf seinen Captain verzichten. Jonathan Sabbatini fällt aufgrund einer Verletzung mehrere Monate aus. Der 32-jährige Spieler aus Uruguay verletzte sich beim Spiel gegen den FC Luzern und steht dem FC Lugano somit für längere Zeit nicht zur Verfügung. Eine erste Prognose lautete, dass der Uruguayer vier bis sechs Wochen ausfällen würde und seinem Verein, dem FC Lugano, nicht zur Verfügung steht.

Jonathan Sabbatini wechselte bereits im Sommer 2012 zu dem Verein in die Schweizer Liga und ist seit längerer Zeit nun ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch als Captain des Vereins, nimmt der Uruguayer eine elementare und wichtige Rolle ein. Sein aktueller Marktwert beträgt 725 Tausend Euro. Der Vertrag von Sabbatini läuft bis 2022. Vor der Saison wurde der Spieler aus Uruguay als Captain der ersten Mannschaft bestätigt und geht auf dem Platz mit seiner Art und Weise vorneweg.

Nun muss der zentrale Mittelfeldspieler aussetzen. Somit kann Sabbatini der Mannschaft nicht auf dem Platz helfen. Die Verletzung ereignete sich am linken Knöchel. Das Spiel, welches der Verein gewann, konnte seitens des Vereins siegreich gestaltet werden. Nun muss der Club auf seinen Captain verzichten und die Spiele ohne den Uruguayer bestreiten.

Bislang bestritt der Mittelfeldspieler von Lugano alle Spiele für den Club und stand bei jedem Spiel des Vereins in der Startelf. Somit ist er ein wichtiger Bestandteil in dem Verein und der Elf von Lugano. Dennoch hofft die Mannschaft, das Trainerteam und das Umfeld, dass Sabbatini bald auf den Platz zurückkehrt, um dem Team schon bald wieder helfen zu können.

In der Schweizer Liga bestritt der Mittelfeldspieler schon über 150 Spiele und konnte damit sowohl Tore, als auch Assists beisteuern. Drei Mal gab es bei dem Lugano für den zentralen Mittelfeldspieler einen Platzverweis. Auch in der Europa League lief der Uruguayer neun Mal für den Verein auf. Der Uruguayer nahm in der Mannschaft daher eine wichtige Rolle ein und ist nun seit einiger Zeit als Captain auch eine Führungspersönlichkeit auf dem Platz.

Dadurch, dass der Spieler bereits seit 2012 im Verein ist und eine Vielzahl an Spielen für den Lugano absolviert hat, ist er einer der dienstältesten Spieler des Vereins. Nach seiner Ausbildung in der Jungend von Liverpool FC Montevideo in seiner Heimat Uruguay spielte er einige Jahre in Italien. Sowohl für Virtus Lanciano, als auch für Chieti stand der Mittelfeldspieler für ein paar Jahre auf dem Platz. Somit sammelte er weitere Erfahrung in Italien, bevor er in die Schweiz wechselte und seitdem für den Lugano spielt. Nachdem er nun in einem Spiel in der Liga eine Verletzung davontrug, ist die Hoffnung groß, dass der Mittelfeldspieler aus Uruguay so schnell wie möglich wieder auf dem Platz steht.

Lies auch über FC Thun

Gerelateerde artikelen

Hardloopband populairder dan de sportschool

Stel je uitrusting samen met kickboxing shorts en grappling handschoenen

Specialist voor personal training in Amsterdam inschakelen?